Die Webseite des Nationalen Maritimen Museums verwendet Cookies für statistische Zwecke und um die Nutzung dieses Internetangebotes für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser nicht ändern, werden die Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Computer durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Web-Browser einzuschränken oder auszuschalten.

X

Narodowe Muzeum Morskie w Gdańsku

Aktuelle Sprache:

Niemiecki
Museumskomplex auf der Insel Ołowianka

Das Schiff-Museum Dar Pomorza in der Wintersaison

Wir wollen mitteilen, das ab dem 1. November 2017 das Schiff-Museum "Dar Pomorza" wegen der Wintersaison geschlossen worden ist.

Geschichte des Schiffs

"Dar Pomorza" früher die weiße Fregatte genannt, ist seit Jahr 1929 mit Gdynia verbunden. Sie wurde im Jahre 1909 in der Blohm & Voss Werft in Hamburg als ein Schulschiff für die deutsche Handelsflotte, gebaut. Nach dem Stapellauf am 18. September 1909, auf den Namen "Prinzess Eitel Friederich" getauft, hat es seinen Dienst mit der Jungfernfahrt nach Christiansand und Antwerpen angetreten. In Folge der Kapitulation Deutschlands nach dem I. Weltkrieg ging das Schiff an Frankreich, wo man es nach Saint Nazaire überführte. Dort wurde es im Jahre 1926 auf den Namen "Colbert" getauft und sollte das französische Schulschiff "Richelieu" ersetzen. Dieser Plan wurde jedoch nicht realisiert. Ein Jahr später wechselte die Fregatte erneut den Besitzer und wurde zum Eigentum von Baron de Foreste, der sie in eine Hochseejacht umbauen wollte – diese Idee wurde ebenfalls nie umgesetzt.

Pomorski Komitet Floty Narodowej (Das Pommersche Komitee der Nationalflotte) hat im Jahre 1929 für den Betrag von 7000 Pfund Sterling aus einer öffentlichen Sammelaktion stammend, das Schiff gekauft. Es sollte die ausgediente Schüler-Bark "Lwów" ersetzen. Die Fregatte wurde damals "Dar Pomorza" getauft, um die Spendenbereitschaft der pommerschen Bevölkerung zu betonen. In Juni 1930 nahm die Fregatte zum ersten Mal ihren Platz an der Reede in Gdynia ein und am 13. Juli des gleichen Jahres hat Bischoff Okoniewski das Schiff und seine Flagge eingeweiht. Die Fregatte wurde an die Staatliche Schifffahrtsschule in Gdynia übergeben und so die neue "Wiege (nach der "Lwów") der polnischen Navigatoren" geboren. Während ihres Dienstes für die Polnische Handelsflotte hat die "Dar Pomorza" 102 Schulfahrten in Umfang von ca. einer halben Million Seemeilen absolviert; 13 384 Schüler der Schifffahrtsschule wurden am Bord ausgebildet.

Die "Dar Pomorza" schied am 4. August 1982 offiziell aus dem Dienst aus. Gleichzeitig wurde die Flagge auf dem Nachfolge-Schiff: "Dar Młodzieży" gehisst. Die "Dar Młodzieży" wurde komplett in Gdansk projektiert und gebaut.

Das Nationale Maritime Museum in Gdańsk (NMM) übernahm am 16. November 1982 die weiße Fregatte.

 

{>Die Partner

Dofinansowano ze środków
Programu Wieloletniego Kultura+