Die Webseite des Nationalen Maritimen Museums verwendet Cookies für statistische Zwecke und um die Nutzung dieses Internetangebotes für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser nicht ändern, werden die Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Computer durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Web-Browser einzuschränken oder auszuschalten.

X

Narodowe Muzeum Morskie w Gdańsku

Aktuelle Sprache:

Niemiecki
Museumskomplex auf der Insel Ołowianka

Archiv

"Blick aufs Meer. Die Malerei der von der Sopot-Schule abstammenden Künstler", 15. Ausstellung aus der Reihe "Polnische Künstler über das Meer"

"Blick aufs Meer. Die Malerei der von der Sopot-Schule abstammenden Künstler", 15. Ausstellung aus der Reihe "Polnische Künstler über das Meer"

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 25.05.2017

Für manche eine schändliche Episode des Sozialrealismus, für andere Gemeinschaft der Künstler, die zusammen in einem besonderen Ort wie Sopot arbeiteten, und für manche der farbliche Manierismus der 50er Jahren. Der Begriff "Sopot-Schule" erregt Kontroversen und gilt als ein nicht eindeutiges Thema, umso mehr, dass sich die Künstler aus diesem Kreis für unterschiedliche Wege der weiteren Entwicklung entschieden haben. "Blick aufs Meer" ist eine Ausstellung, die der maritimen Thematik in den Werken der Malergruppe aus der sogenannten "Sopot-Schule" gewidmet wurde.


"Sturm im Hafen" in der Maritimen Galerie

"Sturm im Hafen" in der Maritimen Galerie

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 30.09.2016

Die Sammlung der polnischen maritimen Malerei im Nationalen Maritimen Museum in Danzig bereicherte sich um das Gemälde "Sturm im Hafen" von einer hervorragenden Malerin, Mela Muter. Das mit den Mitteln des Ministeriums für Kultur und Nationalerbe erworbenes Kunstwerk wird in der Maritimen Galerie aufgehängt.


Hel auf den Bildern

Hel auf den Bildern

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 28.05.2016

Wie sah Hel vor hundert Jahren aus? Damals war es ein Fischerdorf mit Ambitionen, um einen Kurort zu werden, wo das Leben mit einem ganz anderen Rhythmus pulsierte.


Philatelie in Hel

Philatelie in Hel

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 27.05.2016

In letzter Zeit ist angeblich das Kärtchen aus der 21. Gesamtpolnischen Philatelistischen Ausstellung, das verschiedene Fischgattungen darstellt, wie die "Blaue Mauritius" – also der Heilige Graal der Philatelisten. Dieses Exemplar haben wir in unserer Sammlung nicht, trotzdem laden wir Sie herzlich zu unserer Sonderausstellung unter dem Titel "Fischerei in der Philatelie" in unserer Abteilung in Hel ein.


Władysława Rogińska, Fischerhafen, 1951

Rogińscy an der Ostsee – die neue Sonderausstellung in den Speichern auf der Insel Ołowianka

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 19.05.2016

Wenn zwei Künstler einen Ehebund schließen, kann das auf ihr künstlerisches Schaffen anregend wirken – davon haben sich bereits solche Ehepaare, wie Frida Khalo und Diego Riviera oder Auguste Rodin und Camille Claudel überzeugt. Nationales Maritimes Museum in Gdańsk lädt zur Ausstellung der Werke von dem Ehepaar der Künstler: Władysława Rogińska und Bolesław Rogiński ein.


Das Fischfangmuseum - wieder geöffnet!

Das Fischfangmuseum - wieder geöffnet!

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 01.04.2016

Am 4. April 2016 findet die offizielle Eröffnung des Fischfangmuseums in Hel nach der durchgeführten Grunderneuerung und Modernisierung und Neubearbeitung der Dauerausstellung statt. Am 5. April wird diese Nieterlassung des Nationalen Maritimen Museums in Gdańsk nach drei Jahren wieder für die Besucher geöffnet.


Włodzimierz Szpinger, Im Haus von Okeanos, Triptychon (Mitte)

Im Haus von Okeanos – die Malerei von Włodzimierz Szpinger

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 03.03.2016

Die Kenner des Schaffens des Künstlers meinen, dass wenn Hieronim Bosh tauchen würde, würde er wie Włodzimierz Szpinger malen. Klare Palette der Farben, viel Sinn für Humor und außergewöhnliche Bewohner der Unterwasserwelt. Wir laden Sie zur Vernissage der Ausstellung des Künstlers, der den Pass in die Unterwasserwelt von Okeanos in eigener Person erhalten hat.


Valkyrie II, West & Son, Museums der Fotografiegeschichte in Krakau

Die Jachten direkt aus Krakau

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 23.02.2016

Im 19. Jahrhundert war der Segelsport nur für Elite. Die Vertreter der damaligen Aristokratie und Finanzoligarchie haben gerne in immer modernere Wasserfahrzeuge investiert. Der Segelsport war nicht nur als Hobby betrachtet, sondern auch als Möglichkeit, die gesellschaftliche Lage zu verdeutlichen. Im 19. Jahrhundert fand auch die Entwicklung der Fotografie ihren Anfang. Das neue Gerät ermöglichte, die sich immer ändernde Wirklichkeit festzuhalten, die Ereignisse zu präsentieren und neue Trends, wie der Segelsport darzustellen.


Was birgt das Modell "Abrahams Opfer"?

Was birgt das Modell "Abrahams Opfer"?

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 12.02.2016

Das Modell der Werft aus dem 18. Jahrhundert, die wertvollsten Modelle der historischen Schiffe, originelle Schiffsbauwerkzeuge, die aus den Schiffwracks gewonnen wurden, die Malerei aus dem 17. Jahrhundert – das sind einige der wichtigsten Elemente der neuen Dauerausstellung im Nationalen Maritimen Museum in Danzig, die die Entwicklung des europäischen Schiffbaus seit dem 16. bis zum 18. Jahrhundert zeigt.


Die unzerstörbare Kumka IV

Die unzerstörbare Kumka IV

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 17.07.2015

Die "Kumka IV“ sollte wie ein Flugzeug sein: schnell, leicht, dicht und dazu billig, weil sie aus geschweißtem Blech hergestellt wurde. Als der achtundzwanzigjährige Ingenieur, Tadeusz Sołtyk, eine Jacht für sich entwirft, träumt er davon, dass das Wasserfahrzeug mindestens zwei Jahre aushält – bevor es von der Korrosion besiegt wird. "Kumka IV" wird den Krieg und ihren Konstrukteur überleben. In zwei Jahren wird sie ihren achtzigsten Geburtstag im gerade in Tczew gebauten Zentrum zur Restaurierung von Bootswracks feiern.


Untersuchung des Schiffswracks F53.30 "Szklany"

Untersuchung des Schiffswracks F53.30 "Szklany"

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 30.06.2015

Die Archäologen und Taucher aus dem Nationalen Maritimen Museum in Gdańsk haben die Untersuchung des Schiffswracks F53.30 beendet. Die Erforschung wurde im Rahmen des Projektes "Virtuelles Freilichtmuseum der Schiffswracks der Danziger Bucht" durchgeführt und hat außergewöhnliche Ergebnisse gezeitigt. Die "Szklany" ist wahrscheinlich ein Überrest eines Danziger Handelsschiffes aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts.


Taufpatinen und Schiffe

"Taufpatinen und Schiffe" – Ausstellung auf dem Schiff "Sołdek"

Kategorie: Aktuelles

Veröffentlicht am: 12.06.2015

Riesige Leinwände mit den Archivfilmen von den Schiffstaufen, ganze Spalten von Dokumentarmaterialien und interaktiver Bildschirm, wo man selbst symbolisch eine Flasche um den Bord "zerbrechen" kann. Das alles finden Sie auf der neuen Ausstellung im Schiff-Museum "Sołdek", die durch den Klub der Taufpatinen der Schiffe der Reeder der Danziger Küste organisiert wurde.


< 1 2 3 4 5 6 7 >

{>Die Partner

Dofinansowano ze środków
Programu Wieloletniego Kultura+