Die Webseite des Nationalen Maritimen Museums verwendet Cookies für statistische Zwecke und um die Nutzung dieses Internetangebotes für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser nicht ändern, werden die Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Computer durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Web-Browser einzuschränken oder auszuschalten.

X

Narodowe Muzeum Morskie w Gdańsku

Aktuelle Sprache:

Niemiecki
Museum vorübergehend geschlossen
Zdrowych i spokojnych Świąt Wielkiej Nocy

Das Museum wurde vorübergehend gesperrt!

Wir wollen herzlich mitteilen, dass zum Schutz unseren Gästen vor Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit gegen das Coronavirus (COVID-19), alle Abteilungen des Nationalen Maritimen Museum vorübergehend geschlossen wurden.

Ten wpis jest archiwalny.

Vivat Weiße Fregatte!

05.06.2009 |

Nachricht senden |


Vivat Weiße Fregatte!

"Dar Pomorza" - eins der schönsten Segelschiffe der Welt feiert seinen 100. Geburtstag. Der Rahsegler erscheint trotz des fortgeschrittenen Alters in altem Glanz und erfreut sich eines Weltruhmes! Es ist zu Pommerns Visitenkarte geworden, zu einer der größten Attraktionen der Region, aber vor allem zu einem Denkmal über das kulturelle Vermächtnis der Seeverbundenheit.

Es wurde im Jahre 1909 in der Blohm & Voss Werft in Hamburg als ein Schülerschiff für die deutsche Handelsflotte gebaut und wurde nach dem Stapellauf am 18.September 1909 zu "Prinz Eitel Friedrich" getauft. Die Fregatte wurde für die Staatliche Schifffahrtsschule in Gdynia erworben und sollte die ausgediente Schüler-Bark "Lwów" ersetzen. Im Juni 1930 hat die Fregatte zum ersten Mal ihren Platz an der Reede in Gdynia eingenommen. Während ihres Dienstes für die Polnische Handelsflotte hat "Dar Pomorza" 102 Schulfahrten in Umfang von ca. einer halben Million Seemeilen absolviert, besuchte mehr als 310 Mal die internationalen Häfen und bildete fast 14 000 künftige Offiziere der Polnischen Handelsmarine aus. Zwei Mal in seiner Geschichte gewann das Schiff "The Tall Ships’ Races (fr. Operation Sail)" und erwarb sich einen legendären Ruf. Seit 1983 wurde es in ein Museumsschiff umgewandelt und stellt das Symbol der polnischen Seegeschichte dar.

Die Weiße Fregatte steht nicht mehr unter vollen Segeln – erscheint jedoch zu den Feierlichkeiten in seinem alten Glanz. Die danziger Werft: "Gdańska Stocznia Remontowa S.A." vollendete im Jahr 2008 eine komplette Sanierung und Generalüberholung des Seglers. Auf die Feierlichkeiten wurde aber nicht nur der Jubilar vorbereitet. In Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis von der "Dar Pomorza", mit dem Institut für Nautik und der Stadtverwaltung von Gdynia fanden mehrere Veranstaltungen aus diesem Anlass statt.

In Höhepunkt der Feierlichkeiten werden eine symbolische Schiffstaufe und eine historische Tagung am 10. Oktober stehen. Zum Auftakt dazu, am 15. Juni 2009, findet auf dem Schiff eine große Feier mit sehr umfangreichen Programm statt. Zu den geplanten Programmpunkten gehören feierliche Reden, ein Kinderensemble-Konzert, symbolische "Buchtaufen" und feierliche Vergabe der Preise durch den Polnischen Nautischen Verein. Während des diesjährigen Treffens von Segelschiffen aus aller Welt, das zwischen 2.-5. Juli in Gdynia stattfindet, werden bei den "The Tall Ships’ Races Gdynia 2009" die Ehrengäste der Veranstaltung auf den Decks der "Dar Pomorza" beherbergt. Mit Hilfe der Schlepper wird das Schiff auf der Reede platziert, von wo aus seine Gäste eine freie Sicht auf die Parade der über 100 schönsten und bekanntesten Weltsegelschiffe haben werden.

Die "Weiße Fregatte" wird aus Altersgründen nicht mehr in die See stechen, aber als eine echte Perle, die im Hafen von Gdynia vor Anker liegt, wird sie in diesem Jahr wahrscheinlich eine Rekordzahl an Besuchern empfangen. Die Stadtverwaltung Gdynia wird als Anerkennung der Teilnahme des Seglers in früheren "The Tall Ships’ Races", wie auch um den 100. Geburtstag des Schiffes zu würdigen, eine als "Fregatte" benannte Gedenkmünze mit der Abbildung des Segelschiffes herausgeben.

Vivat Weiße Fregatte!


Die Partner

Dofinansowano ze środków
Programu Wieloletniego Kultura+