Die Webseite des Nationalen Maritimen Museums verwendet Cookies für statistische Zwecke und um die Nutzung dieses Internetangebotes für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser nicht ändern, werden die Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Computer durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Web-Browser einzuschränken oder auszuschalten.

X

Narodowe Muzeum Morskie w Gdańsku

Aktuelle Sprache:

Niemiecki
Museum vorübergehend geschlossen

Das Museum wurde vorübergehend gesperrt!

Wir wollen herzlich mitteilen, dass zum Schutz unseren Gästen vor Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit gegen das Coronavirus (COVID-19), alle Abteilungen des Nationalen Maritimen Museum vorübergehend geschlossen wurden.

Ten wpis jest archiwalny.

Wir haben ein neues Logo!

27.05.2014 |

Nachricht senden |


Wir haben ein neues Logo!

Wir präsentieren Ihnen das neue Logo des Nationalen Maritimen Museums in Gdańsk, das im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt wurde und bald das bisherige Zeichen ersetzen wird. Die neue Identität wurde von Maciej Burda, Grafiker und Designer aus Poznań erstellt.

Die Idee des Projektes bezieht sich auf die Verwendung einer universellen Kommunikationssprache, und zwar der Morsezeichen, die ein Signal mit Hilfe von einfachen Mitteln (Ton und Licht) zu senden und eine kurze Information unabhängig von der geografischen Breite abzulesen ermöglichen.

Das neue Logo ist einfach, schlicht und elegant. Die bestimmte Farbpalette, die in der visuellen Identität verwendet wurde, macht das Zeichen sehr durchsichtig und verbindet wunderbar den individuellen Charakter der einzelnen Abteilungen des Museums.

Wir sind davon überzeugt, dass das eingeführte System der visuellen Identität die Aufnahme unserer Einrichtung positiv beeinflussen wird und einen freundlichen Anklang bei den Sympathisanten des Museums findet. Wir glauben, dass das neue Symbol des Nationalen Maritimen Museums in Gdańsk nach vielen Jahren erkennbar wird und gleichzeitig, unabhängig von den Trends in der Grafik, aktuell bleibt.


Die Partner

Dofinansowano ze środków
Programu Wieloletniego Kultura+