Die Webseite des Nationalen Maritimen Museums verwendet Cookies für statistische Zwecke und um die Nutzung dieses Internetangebotes für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser nicht ändern, werden die Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Computer durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Web-Browser einzuschränken oder auszuschalten.

X

Narodowe Muzeum Morskie w Gdańsku

Aktuelle Sprache:

Niemiecki
Museum vorübergehend geschlossen
Zdrowych i spokojnych Świąt Wielkiej Nocy

Das Museum wurde vorübergehend gesperrt!

Wir wollen herzlich mitteilen, dass zum Schutz unseren Gästen vor Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit gegen das Coronavirus (COVID-19), alle Abteilungen des Nationalen Maritimen Museum vorübergehend geschlossen wurden.

Ten wpis jest archiwalny.

Zentrum für Maritime Kultur ist eröffnet

02.05.2012 |

Nachricht senden |


Zentrum für Maritime Kultur ist eröffnet

Wir laden herzlich ein zu einem Besuch der neuesten Abteilung des Polnischen Schifffahrtsmuseums. Das Zentrum für Maritime Kultur ist von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Zwei Ausstellungen waren auf die Besucher.

"Menschen – Schiffe – Häfen" ist besonders an Kinder gerichtet. Hier gibt es über 60 interaktive Stände, an denen die Kinder sich mit Fragen des Meeres vertraut machen können. Die Besucher können eine virtuelle Reise mit einem Bathyscaph auf den Grund des Ozeans machen, die Arbeit in einem Hafen kennen lernen, Nachrichten per Morsealphabet senden, den nördlichen Sternehimmel beobachten und auch Yachtmodelle fernsteuern.

"Boote der Völker der Welt" bringt die Geschichte und die Entwicklung des Bootsbaus näher. Die wichtigsten Ausstellungsstücke sind originale Boote und Flöße aus fast aller Welt, z. B. aus Norwegen, Irland, Italien, Kenia, Tansania, Bangladesch, Indonesien, Vietnam, Samoa. Ergänzt werden sie von Gegenständen der Kultur der Völker der Welt – Fischereigeräte, Gefäße, Musikinstrumente, Modell und Skulpturen und Gemälde.

In der dritten Etage ist die Ausstellung "Tauchen sie ein und lernen sie die Geheimnisse der Wracks in der Ostsee kennen", zeigt die Erfolge des Museums im Bereich Unterwasserarchäologie und Denkmalsschutz.

 


Die Partner

Dofinansowano ze środków
Programu Wieloletniego Kultura+