Die Webseite des Nationalen Maritimen Museums verwendet Cookies für statistische Zwecke und um die Nutzung dieses Internetangebotes für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Browser nicht ändern, werden die Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Computer durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Web-Browser einzuschränken oder auszuschalten.

X

Narodowe Muzeum Morskie w Gdańsku

Aktuelle Sprache:

Niemiecki
Museum vorübergehend geschlossen

Das Museum wurde vorübergehend gesperrt!

Wir wollen herzlich mitteilen, dass zum Schutz unseren Gästen vor Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit gegen das Coronavirus (COVID-19), alle Abteilungen des Nationalen Maritimen Museum vorübergehend geschlossen wurden.

Ten wpis jest archiwalny.

Ignacy Klukowski – Maler des Meeres

11.05.2011 |

Nachricht senden |


Ignacy Klukowski – Maler des Meeres

Im Hauptgebäude des Polnischen Schifffahrtsmuseums auf dem Bleihof öffnete ihre Pforten die interessante Ausstellung "Ignacy Klukowski – Maler des Meeres". Es ist dies bereits die IX. Ausstellung von Seemalerei im Zyklus "Polnische Künstler über das Meer". Ziel der derzeitigen Ausstellung ist die Erinnerung an Ignacy Klukowski und die Präsentation seines maritimen Schaffens.

Ignacy Klukowski (1932 – 1978) studierte in Vilnius Malerei in den Jahren 1927 – 1932 bei L. Ślendziński und auch in Paris (1932 – 1937) bei P. A. Laurens und L. Roger. 1945 ließ er sich in Danzig nieder. In seinen Bildern dokumentierte Klukowski die Kriegszerstörungen der Rechtstadt Danzigs, kreierte in der seiner Malerei eine suggestive Vision der ausgebrannten Ruinen der Stadt. Neben seinem künstlerischen Schaffen war er auch als Denkmalsschützer tätig. Er war beteiligt an so wichtigen Maßnahmen wie die Wiederherstellung der Roten Ratsstube im Rechtstädtischen Rathaus, der Inneneinrichtungen des Artushofes und der Marienkirche. Ignacy Klukowski befasste sich mit der maritimen Malerei bereits vor dem Krieg und unternahm reisen in die Provence und in die Bretagne. Vor allem malte er zu dieser Zeit Meereslandschaften und Hafenstädte. Nach dem Krieg erweiterte er sein künstlerisches Interesse um Ansichten von Danzig und in seinem Schaffen neue Ansichten von Industrielandschaften der Werften und Häfen von Danzig. Häufig malte er auch Szenen aus dem Leben der Fischer. Ignacy Klukowski ist auch als Porträtmaler bekannt. Er verstand es immer, in seinen Gemälde die ihn umgebende Welt realistisch darzustellen.


"Ignacy Klukowski – Maler des Meeres"
Die Speicher 28.05.2011 - 4.09.2011
 

 


Die Partner

Dofinansowano ze środków
Programu Wieloletniego Kultura+